25. November 2015

Digitale Selbstverteidigung – ein Weg zu mehr Freiheit?

Digitale Selbstverteidigung – ein Weg zu mehr Freiheit? - Foto: pixabay.com/stokpic

Eine Selbstfindung im Spannungsfeld zwischen persönlicher Freiheit und allgemeiner Sicherheit

Spätestens seit den Anschlägen von Paris hat das Thema Freiheit wieder eine direktere alltägliche Bedeutung. Die bloßen Bedrohungen in Hannover und Brüssel führen uns vor Augen, welche Auswirkungen  Vorsichtsmaßnahmen für die allgemeine Sicherheit auf unsere persönliche Freiheit haben können. Die Regierungen und wir als Bürger suchen nach Wegen, unsere Freiheit wirkungsvoll zu schützen und mit unseren Ängsten umzugehen.

Dabei ist das Zurückziehen in die eigene Wohnung ebenso wenig sinnvoll, wie die Forderung des republikanischen US-Präsidentschaftsbewerbers Ganzen Beitrag lesen

11. August 2015

Brauchen wir in der digitalen Welt noch Schule?

Lernen lernen beim ersten Coder Dojo Treffen in Aachen - Foto: synaix GmbH

Schüler zu mündigen und verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu entwickeln, ist das Ziel von Schule. Dafür soll im Unterricht gezielt Bildung vermittelt werden, also Wissen, Fähigkeiten und auch Werte. Doch ist diese Art der Wissensvermittlung in Zeiten der Digitalen Transformation noch aktuell? In den letzten Jahren wird viel debattiert über Schul- und Unterrichtsformen, Unterschiede im Bildungsniveau, Klassengrößen etc. Anstatt endlos darüber zu diskutieren, wie Schule sich reformieren sollte, kann man auch einfach „machen“:

Ganzen Beitrag lesen

10. Juni 2015

Google Photos – der Apfel der Versuchung

Fotos = Erinnerungen - Google Photos will uns nun beim Zuordnen helfen

Als Smartphone- und Tablet-Benutzer haben wir eine recht konkrete Vorstellung, wie wir unsere Fotos gerne organisieren und verwalten möchten. Bisher hat es noch kein Anbieter geschafft, die meisten unserer Wünsche zu erfüllen.

Mit Fotos halten wir Erinnerungen an für uns wichtige Momente fest; sie verbinden uns mit Menschen und Orten. Mit solchen Erinnerungen organisieren wir unser Leben: Wo war ich schon überall mit Lukas? Wo war Maria letztes Jahr genau in Urlaub? War Peter bei Opas 80. Geburtstag dabei? Fotos verbinden Personen, Orte und Erlebnisse. Ganzen Beitrag lesen

30. März 2015

Workshop: Wie nutze ich den „As a Service“-Ansatz konkret für mein Geschäftsmodell?

Workshop: Vom Produkt zum Skalierenden Service - © Aachen School of Innovation

Bisher sind „As a Service“- und Plattform-Geschäftsmodelle vor allem für digitale Produkte im Konsumentenbereich bekannt. Was bisher die wenigsten wissen: Die gleichen Erfolgsfaktoren lassen sich mit hervorragenden Chancen auch auf den B2B-Bereich anwenden, wo bisher klassische (nicht digitale) Produkte bzw. Services hergestellt und vertrieben werden.

Häufig werden iTunes und Spotify als Beispiele für ein perfektes „As a Service“-Modell bzw. Plattform genannt. Doch schaut man sich deren Modelle mal genauer an, so stellt man fest, dass sowohl iTunes als auch Spotify noch einige wichtige Elemente zu einem wirklich perfekten Plattform-Geschäftsmodell fehlen. Ganzen Beitrag lesen