07. Mai 2019

BCT setzt auf die CANCOM „Container Management Platform“ für das Enterprise Information Management

BCT setzt auf die CANCOM Container Management Platform für das Enterprise Information Management (sdecoret / shutterstock.com)

Wissen und Informationen im Unternehmen jederzeit verfügbar zu haben und optimal zu nutzen – dafür stehen die innovativen, branchenübergreifenden Softwarelösungen von BCT. Mit seinen komponentenbasierten und modularen Produkten im Bereich Enterprise Information Management unterstützt BCT Softwareanbieter, IT-Dienstleister und andere Unternehmen sowie Organisationen. Diese Business Partner nutzen die EIM-Technologie, um ihr vorhandenes Produkt- und Dienstleistungsportfolio für aktuelle und zukünftige Kunden zu erweitern, gemeinsam mit BCT neue Lösungen auf den Markt zu bringen oder in Co-Creation digitale und plattformbasierte Geschäftsmodelle zu entwickeln. Auf diese Weise können digitale Mehrwerte für die jeweiligen Nutzer generiert werden.

Die komplementären Softwarekomponenten und Services von BCT im Bereich des Informationsmanagements unterstützen die Partner beim Aufbau eines lebendigen und wachsenden Informationsnetzwerks – sicher, verantwortungsvoll und nachhaltig. Die BCT-Technologie rund um Prozesse, Dokumente, Objekte und Collaboration bildet die Grundlage für digitale und plattformbasierte Geschäftsmodelle.

Prozessanforderung

CANCOM ist hierbei Partner für die digitale Transformation in einen Future Mode of Operation nach dem Motto “Your Business as a Service“.

Zentrale Anforderung war die Entwicklung einer Multimandanten Cloud Plattform. So wurden die Standardisierung und Automatisierung der Setups für die angestrebte Providerunabhängigkeit entworfen und umgesetzt. Dies wurde begleitet von einer hohen Prozessautomatisierung im Software Deployment.

Angestrebtes Ziel

Erreicht werden sollte der Umbau der bisherigen dedizierten On Premise Betriebsumgebungen je Kunde hin zu einer zukunftsweisenden, DevOps-getriebenen Multimandanten-Umgebung mit einem as a Service Betrieb auf Container Basis. Dies wurde u.a. durch die folgenden Design Ansätze erreicht:

  • Skalierende Plattform auf Basis der Microservice Architektur Kubernetes® und den dynamischen openStack® IaaS Ressourcen
  • Software Stack mit Load Balancing, Microservices und dynamischer Datenpersistenz
  • Infrastructure as Code für das Cloud Deployment und optionalen On Premise Betrieb

Vorteile: Höhere Innovationsrate und positive Investitionsverlagerung

Die bei On Premise Installationen sonst übliche hohe Varianz der Software Stände wird durch eine zentrale Multimandanten Plattform vermieden. Dies resultiert entwicklungsseitig in einer wesentlich beschleunigten Stabilisierung neuer Releases und damit einer höheren Innovationsrate.

Dies führte wiederum zu einer positiven Investitionsverlagerung weg vom Betrieb und hin zur Entwicklung neuer Funktionen. BCT baut dadurch seinen Wettbewerbsvorsprung aus und gewinnt schneller neue Partner und Endkunden.

Die Kunden profitieren von den kürzeren Releasezyklen durch immer neue Funktionen. Ihr Aufwand für die Betreuung lokaler Installationen entfällt komplett. Die as a Service Nutzung ist für alle Beteiligten der Weg in die Zukunft.

BCT konzentriert sich insgesamt stärker auf sein Kerngeschäft aus Markt-Knowhow und Softwareentwicklung. CANCOM hebt dabei die Wertschöpfung für BCT über das Management von Deployment und Applikationsbetrieb.

Zusätzliche Benefits

Die Ziele, die im Rahmen des Projektes gesteckt wurden, sind erreicht worden. Darüber hinaus wurden folgende Benefits erwirkt:

  • Durch den hohen Automatisierungsgrad konnten die Releasezyklen deutlich verkürzt werden.
  • Automatisierte DevOps Prozesse sowie die hochverfügbare CANCOM „Container Management Platform“ führen zu einer performanten und skalierenden BCT Informationsplattform.
  • Die Betriebskosteneinsparungen schaffen einen weiteren Wettbewerbsvorteil.

Wir von CANCOM freuen uns über die tolle und effektive Zusammenarbeit!


(Volker Müller)

Keine Kommentare