29. Juni 2017

Der 1. comuny Entwickler-Workshop bei synaix

Der 1. comuny Entwickler-Workshop bei synaix (Foto: synaix)

Am 27.06. fand in den Räumen von synaix der „1. comuny Entwickler-Workshop“ statt. Ziel des Workshops war das Verstehen der technischen comuny Funktionen und Prinzipien sowie das Zusammenkommen mit anderen Entwicklern und digitalen Ideen.

Letzteres wurde bereits am Vorabend in gemütlicher Runde eingeleitet. Bei einem entspannten Abendessen und einer anschließenden kleinen Stadtführung durch Aachen lernten sich die Teilnehmer kennen. Neben synaix Entwicklern nahmen Mitarbeiter des Universitätsklinikums Jena, des FPZ Forschungszentrums Köln und des Pharmaunternehmens carefusion an dem Praxisworkshop teil.

comuny – Die Plattform für Gesundheits-Apps

Am Workshop-Tag stellte comuny Geschäftsführer und Gründer Dr. Dominik Deimel zunächst die technischen Funktionen und Prinzipien der Gesundheitsplattform vor. Dabei verdeutlichte er, in welcher Form comuny den Plattform-Gedanken lebt und wie App-Entwickler von comuny profitieren können.

Anhand des Beispiels der Kommunikation von Fitnessdaten an eine Patientenakte visualisierte er die sichere und verschlüsselte Ablage der Daten in der comuny Plattform und deren Austausch zwischen Patient und Krankenhaus. Ganzen Beitrag lesen

23. Juni 2017

Warum CANCOM und synaix die richtigen Partner sind

Warum CANCOM und synaix die richtigen Partner sind - Foto: CANCOM

Seit unserer Gründung im Jahr 1993 haben wir uns immer wieder neu erfunden und im letzten Jahr sind wir der Frage nachgegangen, wie sich die Märkte für digitalorientierte Unternehmen entwickeln und wie und welchen Teil davon wir uns erschließen können.

synaix ist ein innovatives Unternehmen – so haben wir unser Wachstum erreicht, so haben wir führende Technologien entwickelt, so sind wir wichtiger Partner unserer Kunden geworden – so haben wir bedeutende Kunden gewonnen und in den letzten 24 Jahren wahnsinnig viel bewegt.

Seit mehreren Jahren betreiben und entwickeln wir die geschäftskritischen Prozesse unserer Kunden unter dem Motto „your Business as a Service“. Das Bild vom synaix Kettenmanagement – von den elementaren IT-Prozessen bis zum Alignment der IT-Prozesse an die Geschäftsprozesse und Geschäftsziele – ist ein technologie- und prozessgetriebenes Konzept, das die Digitalisierung der Kundenprozesse ermöglicht. Darauf basierend nutzen unsere Kunden agil und effizient die Chancen der Digitalisierung und erhöhen ständig ihre Wettbewerbschancen in stabilen wie auch disruptiven Märkten.

Dieser Fokus auf den Nutzen digitaler Geschäftsmodelle hat uns als Menschen und als Unternehmer über viele Jahre angetrieben und eng mit unseren Kunden verbunden.

Nun standen wir im letzten Jahr vor der neuen Herausforderung, wie wir uns auf einem schier unerschöpflichen Markt, den uns die Digitalisierung beschert hat, zukünftig aufstellen.  Ganzen Beitrag lesen

13. Juni 2017

Warum wir den On Premise-Ansatz aus unseren Köpfen verbannen sollten

Warum wir den On Premise-Ansatz aus unseren Köpfen verbannen sollten (Bild: geralt/pixabay.com)
Wo sollten Unternehmensdaten liegen, damit sie hochverfügbar und trotzdem sicher sind? In der Diskussion um On Premise-Befürworter, Cloud-Skeptiker und immer neue Sicherheitsaspekte geht es letztlich um alte Machtstrukturen, erläutert unser Geschäftsführer Stefan Fritz. Doch was brauchen wir wirklich, um die veränderten Geschäftsprozesse unseres neuen Weltbilds im Zeitalter der Digitalisierung sinnvoll zu umzusetzen?

Warum sich On Premise und Digitalisierung ausschließen

Eine ganze sterbende Industrie bemüht sich um Abgrenzung und definiert On Premise als das, was „vor Ort“ läuft. Wo genau bei einem Unternehmen „vor Ort“ ist, ist schwierig herauszufinden, haben doch sowohl Mittelständler als auch Konzerne spätestens vor 10 Jahren damit begonnen, ihre IT massiv zu zentralisieren. „Vor Ort“ ist dann genau da, wo das Machtzentrum der IT ist. Entweder am Firmensitz oder an einer anderen zentralen Stelle.

Und genau seit diesem Zeitpunkt wissen die von der Macht etwas weiter entfernt sitzenden Unternehmensteile, dass man Desktops zentral in einem Rechenzentrum bereitstellen kann. Die vorherrschenden Gedanken hinter diesem Trend der vergangen Tage waren: Zentralisierung, Economies of Scale, Standardisierung und natürlich Machtsicherung.  Ganzen Beitrag lesen