28. Oktober 2016

Willkommenskultur für digitale Ideen aus Europa

Willkommenskultur für digitale Ideen aus Europa - Foto: pixabay.com/GregMontani

Warum überschütten wir immmr mit Häme?

Letzte Woche hat ein 70 Personen Startup der Telekom einen neuen Messenger herausgebracht: immmr. Ja: der Name ist irritierend, ja: der Start im slowakischen Markt ist ungewöhnlich, ja: das Design ist gewöhnungsbedürftig, und ja: 70 Personen scheinen ganz schön viel, wenn Whatsapp beim Aufkauf durch Facebook mit mehr als 400 Mio Nutzern nur 50 Mitarbeiter hatte.

Aber muss die deutsche Tech-Elite dem Projekt direkt durch niederschmetternde Blogartikel den Garaus machen? Thomas Knüwer lässt kein gutes Haar an dem neuen Dienst und führt eine Menge nachvollziehbarer Sachargumente ins Feld.

Auch SIMSme, ebenfalls ein Messenger, schon einige Zeit am Markt und auch von einem großen deutschen Unternehmen, der Post, bekommt sein Fett weg.

Wieso stehen wir US-Lösungen positiver gegenüber als deutschen?

Ganzen Beitrag lesen

20. Oktober 2016

synTechTalk: GUI-Entwicklung mit JavaFX (Einführung)

synTechTalk: GUI-Entwicklung mit JavaFX (Einführung) - Foto: synaix GmbH

Heute im synTechTalk: Eine Einführung in die GUI-Entwicklung mit JavaFX.

Java bietet schon lange die Möglichkeit, grafische Oberflächen zu erstellen. Mit JavaFX wird dies noch einfacher. Zudem bietet JavaFX erstmals die Möglichkeit, die Anwendung mit Hilfe von CSS zu stylen und damit schnell ein modernes Design bereitzustellen.

Die Vergangenheit

  • AWT – Ein altes Framework für einfachste Oberflächen
  • Swing – Eine Erweiterung für AWT, die viele- aber nicht alle, Standard-Oberflächen-Elemente bereitstellt.

Die Gegenwart

JavaFX – Völlig neu entwickelt, modernes Design und einfach erweiterbar.

Genau wie schon bei AWT und Swing gibt es bereits eine Menge Bibliotheken für JavaFX.
Im Gegensatz zu den alten Frameworks gibt es aber auch einfache Tools zum Erstellen von nativen Launchern/Installern (.exe und co). Ganzen Beitrag lesen

13. Oktober 2016

Eine solide Ausbildung als Grundstein für eine Karriere bei synaix

Eine solide Ausbildung als Grundstein für eine Karriere bei synaix - Foto: synaix GmbH

Damit steht Euch die Welt offen!

Unsere Auszubildenden sind für uns bei synaix ein wichtiger Eckpfeiler unserer Personalstrategie, denn für unsere Mitarbeiterplanung und Weiterentwicklung wünschen wir uns langfristige Beziehungen!

Bei uns werden Azubis wertgeschätzt und von Anfang an in die Mitarbeit an realen Projekten eingebunden. Über 80 Prozent der synaix Auszubildenden werden nach ihrem erfolgreichem Abschluss übernommen und bleiben bei uns. Wir bilden inzwischen seit über 20 Jahren aus und von unseren heutigen Mitarbeitern waren etwa 30 Prozent selber mal synaix Azubis.

Fördern und Fordern – Wir bieten Euch eine Menge und fordern Leistung

Für die FISIs haben wir die Einrichtung einer besonderen Berufsschulklasse bewirkt. Ganzen Beitrag lesen

07. Oktober 2016

synaix Flashback: Heute vor 15 Jahren – Wer erkennt wen?

synaix Flashback: Heute vor 15 Jahren - Foto: synaix GmbH

Heute vor 15 Jahren hat synaix als Skater Team am Köln Marathon teilgenommen. Die Ausrüstung damals war nicht so professionell wie heute, aber das Gesamtbild stimmt. 😉 Fast alle der damaligen Läufer bzw. Skater sind übrigens heute noch im synaix Team aktiv. Na, wen erkennen Sie wieder?

Vor einer Woche haben wir zum 4. Mal beim Aachener Firmenlauf mitgemacht – dieses Jahr mit 14 Läufern, die sich alle auf die lange Strecke getraut haben. Neben dem Event selber mit seinem Nervenkitzel macht bei solchen Veranstaltungen vor allem die gemeinsame Vorbereitung eine Menge Spaß – damals wie heute.

Das Startfoto von diesem Jahr darf zu Dokumentationszwecken natürlich nicht fehlen.

(Barbara Schilling)

Ganzen Beitrag lesen