03. März 2015

Die Service-Server: Wie das IT-Unternehmen synaix Dienstleistern dabei hilft, neue Produkte auf den Markt zu bringen

Die beiden sind Visionäre – könnte man meinen. Dabei beobachten die synaix-Geschäftsführer Stefan Fritz und Michael Benden „einfach“ bloß die Entwicklungen und Möglichkeiten der digitalen Welt. Ausgerüstet mit Wissen und Erfahrung, verstehen sich die beiden mit ihren 82 Mitarbeitern in Aachen als Wegbereiter für Neues. Das hilft Dienstleistern dabei, neue Produkte auf den Markt zu bringen. Letztere bieten dann dank der digitalen Expertise von synaix den vielzitierten „Mehrwert“ für die Verbraucher. Aber was bedeutet das genau?

Im „einfacheren“ Fall bietet die synaix Gesellschaft für angewandte Informations-Technologien mbH in ihren Rechenzentren die technischen Plattformen für IT-basierte Dienste von Kunden. „Wir sind im digitalen Zeitalter angekommen“, sagt Stefan Fritz, der sich mit seinem ehemaligen Studienkollegen Michael Benden vor 22 Jahren im IT-Business selbstständig gemacht hatte. „Nachdem PCs, Laptops, Tablets und Smartphones in Betrieben und Privathaushalten angekommen sind, muss sich niemand mehr um die technischen Voraussetzungen kümmern, um den Endverbrauchern Neuigkeiten anzubiete““, sagen die beiden Geschäftsführer. In diesem Bereich gebe es großes Potenzial für Unternehmen mit innovativen Lösungen – und synaix helfe mit Knowhow bei deren Umsetzung. „‚Software as a Service‘ heißt das neue Mantra für die Software-Industrie. Ein Modell, auf das viele Anbieter im B2B-Bereich schon umgestellt haben“, sagt Stefan Fritz. Bei synaix arbeiten Software-Entwickler, Netzwerkspezialisten, Datenbankexperten, Applikationsmeister und Projektmanager.

„Gerade bringen wir mit ‚idagio‘ aus Berlin einen neuen Klassik-Streamingdienst mit einem neuen Geschäftsmodell auf den Markt“, erzählen die Geschäftsführer. Benden greift zum Smartphone und zeigt, wie sich klassische Werke künftig genau finden lassen sollen. „Das nützt Veranstaltern, Orchestern, Opernhäusern, Festivals und Interpreten ebenso viel wie den Endverbrauchern“, sagt Stefan Fritz.

Diese und viele andere Geschäftsideen ihrer Kunden transformiert synaix in digitalen Nutzen. Wo entsteht Nutzen? „Genau da, wo man horizontale Denkmuster verlässt und vertikale Verbindungen ermöglicht“, sagt Benden. Mit der sicheren IT-Infrastruktur und der Erfahrung aus zahlreichen Projekten will das Aachener Unternehmen die Basis dafür bieten, zukunftsweisende Projekte erfolgreich umzusetzen. Dabei wirkt synaix in Projekten nicht nur bei der Umsetzung der Ideen und dem Betrieb der Infrastruktur mit, sondern übernimmt auch Risiken für Kunden und Partner, um ihnen den Einstieg in neue digitale Geschäftsmodelle zu erleichtern. „Bevor wir über den gesamten Dienst sprechen, haben wir alle Ebenen vom Rechenzentrum über die Netz-Infrastruktur, die Kernsysteme und die Applikationen bis hin zum Support zu einem einheitlichen Service aufeinander abgestimmt“, sagt Benden. Das heißt? „So wie Tiefbau, Hochbau, Elektro, Trockenbau und Inneneinrichtung nur zusammen ein schlüsselfertiges, nutzbares Gebäude ergeben, so ist es auch in der digitalen ‚as a Service‘-Welt. Nur das Rechenzentrum, die Server, die Datenbanken und die Applikationsserver gemeinsam liefern den vom Endbenutzer gewünschten Dienst.“

Die Frage nach dem konkreten Mehrwert eines noch relativ jungen digitalen Geschäftsmodells also. „Früher“, sagt Stefan Fritz, „musste Software von den Nutzern gekauft und selbst betrieben werden. Heute kann der Nutzen des Programms als Dienst – ‚as a Service‘ – abgerufen und je nach Nutzung abgerechnet werden. Wir schaffen für diese neuen Geschäftsmodelle die Voraussetzungen und helfen unseren Kunden und Partnern, diese Modelle sicher und skalierbar zu betreiben.“ Die beiden synaix-Chefs sind sich einig: Durch die neuen Möglichkeiten der digitalen Vernetzung ergeben sich vor allem für den Mittelstand der Euregio neue Erlös- und Geschäftsmodelle – selbst in Branchen, die bisher jenseits des Digitalen agierten. Ganz „einfach“.

 

Die Service-Server – Wie das IT-Unternehmen synaix Dienstleistern dabei hilft, neue Produkte auf den Markt zu bringen
Autorin: Conny Stenzel-Zenner
Erschienen in: Wirtschaftliche Nachrichten
Ausgabe: 03/2015, Seite 36f.

pdf-logo

Keine Kommentare