20. Dezember 2014

Buchtipps zum selber Lesen oder Verschenken

Lesetipps von Stefan Fritz - Foto: synaix GmbH

Sie suchen noch Lesefutter für die Feiertage oder ein Buch zum Verschenken? Stefan Fritz hat einige aktuelle Bücher der letzten Monate auf seinem Blog vorgestellt. Hier sind seine Empfehlungen im Überblick – eine interessante Mischung aus kritischer Betrachtung sowie Anregungen und Wegen, wie wir mit den Möglichkeiten der Technologien umgehen und sie uns zu nutze machen: Ganzen Beitrag lesen

09. Dezember 2014

Warum Menschen nie autonom waren – und Big Data daran nichts ändern wird

Mit kooperierenden technischen Systemen behalten wir das Steuer in der Hand - Foto: imagesource UK

Der gleichnamige Artikel von Stefan Fritz ist heute bei Gründerszene erschienen. Warum schreiben wir den Verlust unserer Selbstbestimmung dem Digitalen zu? fragt sich der synaix Geschäftsführer – Haben wir nicht schon mit den ersten Werkzeugen in der Steinzeit angefangen, unsere Autonomie gegen nützliche Werkzeuge einzutauschen? Wichtig ist also neben dem Nutzenaspekt der Technologien eine sinnvolle und ergänzende Unterstützung des Menschen ohne ihn zu entmündigen! Den Originalartikel lesen Sie hier http://www.gruenderszene.de/allgemein/digitale-autonomie

(Barbara Schilling)

 

09. Dezember 2014

Kann man das Vorlesen von Kinderbüchern „outsourcen“?

Mit LivingKidsBooks.com kommt Vor- und Mitlesen gut auf die digitale Ebene - © Claus Overbeck

Kinder lieben es, Bücher vorgelesen zu bekommen. Vorlesen ist ein altes und bewährtes Hausmittel für viele Fälle: Kinder zu beschäftigen oder zu beruhigen, vielleicht auch zum Einschlafen zu bringen, gemeinsame Rituale zu leben. Kurz: Kinder und Eltern einfach glücklich zu machen, all das geht mit einem guten Buch und etwas Zeit. Und genau da liegt für viele das Problem…

So kommt man als digital-affiner und vielleicht gestresster Vorleser auf die Idee, ob man das Vorlesen für einige dieser Anwendungsfälle nicht delegieren kann. Ganzen Beitrag lesen

03. Dezember 2014

Inspirierende Einblicke in die faszinierende Welt der extrem skalierenden Geschäftsmodelle

Welche Ideen haben das Zeug, die Welt zu erobern? - @Peshkova/Shutterstock.com

Die Buchrezension von Stefan Fritz zu „Zero to One: Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet“ von Peter Thiel. – Fazit: lesenswert!

Peter Thiel ist erfolgreich und er hat eine massive Überzeugung, die er gerne weiter vermitteln möchte. Dafür hat er seine eigene Geschichte und seine Suche nach Wahrheit zunächst in eine Vorlesung gepackt und dann ein Buch daraus gemacht.

Mit seiner (typisch nordamerikanischen) begeisternden Darstellung wird er bei vielen deutschen Lesern anecken. Viele Leser dieses Genres bevorzugen eine sachliche, eher distanzierte Analytik von außen, insgesamt neutraler und unabhängiger. Daher der Hinweis an alle Menschen, die eine solche Form erwarten: Ganzen Beitrag lesen