29. September 2014

Die gemeinsame Zukunft von Gesellschaft und Technologie – Ein Überblick über verschiedene Facetten und Möglichkeiten

Technologien im Wandel der Zeit - © synaix GmbH

Rechtzeitig vor der Frankfurter Buchmesse erscheint am Mittwoch die deutsche Ausgabe von „The Second Machine Age – Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird“ der Professoren Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. – Lesenswert! befindet Stefan Fritz in seiner Buchrezension.

Die gemeinsame Zukunft von Gesellschaft und Technologie beschäftigt mich seit Jahren intensiv. Ich verschlinge Bücher von Lanier, Rifkin aber auch von Schrems, die sich mit den verschiedenen Aspekten und Facetten der Digitalen Welt beschäftigen; Autoren, die über neue Konzepte für unsere Gesellschaft nachdenken, die aktuelle Technologien berücksichtigen und integrieren. Ganzen Beitrag lesen

25. September 2014

Von der Ökonomisierung der Informationsaufnahme

Immer dabei: Tools für die effiziente Informationsaufnahme - © synaix GmbH

In unserer Informationsgesellschaft bieten uns die aktuellen Technologien immer mehr Möglichkeiten zur effizienten Bereitstellung der für uns relevanten Informationen. Wir kommunizieren via Text- oder Sprachnachrichten, lesen oder hören Bücher, folgen Nachrichten und Diskussionen via RSS-Feed und sind jederzeit informiert.

Dabei etabliert sich neben dem in den letzten Jahren zu beobachtenden Trend zum Hören auch eine klare Tendenz zu Tools, die das Lesen effizienter machen. Hier ein kurzer Überblick über einige Werkzeuge mit ihren unterschiedlichen Ansätzen: Ganzen Beitrag lesen

15. September 2014

Ist Frau Nahles unbewusst die beste Vorreiterin für die wirkliche Digitale Agenda?

Digitalisierung auf allen Gebieten: den Rasen mäht der Roboter - © synaix GmbH

Frau Nahles möchte uns Arbeitnehmer mit ihrer Anti-Stress-Verordnung vor der Dauererreichbarkeit und dem daraus resultierenden Stress schützen. Das hört sich erstmal gut und unterstützenswert an.

Aber: Als Arbeitsministerin liegt es für sie nahe, dass die Arbeitgeber für die Gestaltung der Arbeitswelt zuständig sind. Also müssen neue allgemeine Regeln aufgestellt werden, um die armen Arbeitnehmer zu schützen. Ganzen Beitrag lesen

13. September 2014

Zum Tag des Programmierers

01001000 01100001 01110000 01110000 01111001 00100000 01010000 01110010 01101111 01100111 01110010 01100001 01101101 01101101 01100101 01110010 01110011 00100000 01100100 01100001 01111001! - © synaix GmbH

Wie kommt man mit Nullen und Einsen auf 256? – Für Programmierer ist die Frage einfach: mit einem Byte (8 Bit) kann man genau 256 verschiede Werte bzw. Zustände der Ziffern 0 und 1 erstellen. – Zwei hoch acht halt. – Deshalb gilt der 13. September, der 256. Tag des Jahres, als Tag der Programmierer.

Ganzen Beitrag lesen

05. September 2014

Die vergessene Zielgruppe

Wo ist die Generation 65+ in der Digitalisierung? - Screenshot: http://www.wegeausdereinsamkeit.de

Die Generation der +65 jährigen ist für Handel und Industrie eine begehrte Zielgruppe aufgrund ihrer Kaufkraft. Doch im Bereich der Digitalisierung geht diese Gruppe größtenteils unter. Um ihnen die Möglichkeiten der neuen Technologien näher zu bringen, gibt es nun einen Ideen- Wettbewerb.

Ganzen Beitrag lesen

04. September 2014

synGrill – der Sommerausklang mit Partnern

Sommerabend auf der synaix Terrasse - Foto: synaix GmbH

Die vermutlich letzten schönen Sommertage nutzen wir fast schon „traditionell“ für ein gemeinsames Grillen mit den Kollegen und deren Partnern auf unserer Terrasse. Dabei bietet sich nicht nur für die neuen Mitarbeiter und Auszubildenden eine gute Gelegenheit, in netter Atmosphäre mit den Kollegen ins Gespräch zu kommen. Ganzen Beitrag lesen

02. September 2014

Ein simples und praktikables Modell für die eigene Produktentwicklung

Am Haken - Foto: synaix GmbH

„Hooked: How to Build Habit-Forming Products“ erscheint nächste Woche endlich auf Deutsch und wird damit erfreulicherweise einem größeren Leserkreis zugänglich. Von unserem Geschäftsführer Stefan Fritz gibt es schon heute eine Leseempfehlung!

Nir Eyal beschäftigt sich in seinem Buch mit der Fragestellung, wieso wir an bestimmten Apps, Webseiten und Spielen „kleben“ bleiben und an anderen nicht. Herausgekommen ist ein nachvollziehbares Modell zur Einordnung und Klassifizierung von eigenen und fremden Geschäfts-Ideen. Ganzen Beitrag lesen