28. Februar 2012

Es liegt nicht nur am Gehalt – Die Region will sich als Arbeitsort für Fachkräfte besser positionieren

Aachen. Der „Kampf um die besten Köpfe“, wie es Ulrich Schirowski nennt, ist angesichts des demografischen Wandels längst mit voller Macht entbrannt. Viele Unternehmen würden gern die dringend gesuchten Fachkräfte einstellen, wenn sie denn nur zu finden seien, sagt der Geschäftsführer der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (Agit). Damit insbesondere auch die regional vorhandenen Potenziale an möglichen künftigen Mitarbeitern ausgeschöpft werden können, soll wesentlich kräftiger und effizienter als bislang mit den Pfunden gewuchert werden, die in Form ungezählter Hightech-Perlen zwischen Aachen, Heinsberg und Düren schlummern. Ganzen Beitrag lesen

27. Februar 2012

synaix unterstützt karriere.ac – Das Job- und Karriereportal für die Region Aachen

Aachen. Fachkräfte sind zum heiß umworbenen Gut und damit zum kritischen Faktor für das Wachstum von Unternehmen und für die Entwicklung ganzer Regionen geworden. Die AGIT mbH, die Regionalagentur Aachen und die Cluster- und Netzwerkinitiativen haben mit karriere.ac (www.karriere.ac) gemeinsam ein regionales Job- und Karriereportal aufgebaut. Unterstützt wird die Initiative von der IHK Aachen, den beiden Hochschulen RWTH und FH Aachen sowie von den Wirtschaftsförderungen der Gebietskörperschaften. „Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Fachkräftemangels wollen wir regionalen Unternehmen die Möglichkeit geben, mit karriere.ac gezielt Fachkräfte zu rekrutieren“, so Ulrich Schirowski, Geschäftsführer der AGIT mbH. Ganzen Beitrag lesen

15. Februar 2012

Wie materiell sind mp3 Dateien?

Auch digitale Musik kann zu Fehlkäufen führen – oder man mag irgendwelche Songs oder Alben einfach nicht mehr hören. – Aber wohin damit? Einen Ansatz dafür bietet ReDigi. Das Portal bietet neben Storage von Musik in der Cloud den An- und Verkauf für gebrauchte mp3 und betont, das sei alles ganz legal. Der Marktplatz beschränkt sich auf legal gekaufte iTunes- mp3. Digitale Musik, die über andere Anbieter erworben wurde oder von CD gerippt, kann nicht hochgeladen werden. Wird ein Song verkauft, erhält der Verkäufer dafür Credits, die er zum Kauf anderer gebrauchter mp3 einsetzen kann. Mit dem Verkauf verliert der Verkäufer nach Angaben von ReDigi die Nutzungsmöglichkeit für diese Musik; damit sei das ganze vergleichbar mit dem Verkauf von LPs.

Dass die Musikindustrie solchen Lösungen äußerst skeptisch gegenüber steht, ist nicht weiter verwunderlich. Ganzen Beitrag lesen

15. Februar 2012

Und was ist Ihnen Ihre Privatsphäre im Netz wert?

Über mangelnde Teilnehmerzahlen für sein Experiment kann sich Google offensichtlich nicht beklagen. Das Unternehmen lässt eine Studie vom Marktforschungsunternehmen Knowledge Networks durchführen, wann und wie wir Nutzer im Internet surfen, welche Webseiten besonders beliebt sind etc. Die Freiwilligen in den USA lassen über eine spezielle Browser- Erweiterung in Google Chrome ihre Seitenaufrufe aufzeichnen. Mitmachen darf jeder, der mindestens 13 Jahre alt ist und einen Google- Account hat. Als kleinen Anreiz gibt es einen Amazon- Gutschein von 5 US Dollar für die Registrierung und alle drei Monate einen weiteren 5 Dollar Gutschein – maximal 25 US Dollar. Der Aufruf scheint die Menschen anzuziehen – auf der Website über das Projekt berichtet Google von über 8000 Anmeldungen und scheint selber vom Erfolg überrascht. Ganzen Beitrag lesen

15. Februar 2012

TomToms Deal mit der Versicherungswirtschaft

Der Navigationsgerätehersteller TomTom will zukünftig Fahr- Daten an die britische Fair-Pay- Versicherung weitergeben. Die neu gegründete KFZ- Versicherung will die Prämienberechnung dann am Fahrstil des Versicherungsnehmers orientieren. Ruhige Fahrer werden mit niedrigeren Prämien bedacht als aggressive, selbst wenn noch gar kein Schaden oder Unfall verursacht wurde. Die Fahrer werden dafür mit TomTom Navigationsgeräten ausgestattet.

TomTom ist mit seinen Ideen ja schon mehrfach anderen Anbietern von Navigationssystemen einen Schritt voraus gewesen. Der kostenpflichtige Dienst TomTom HD Traffic beispielsweise gilt als zuverlässigster Verkehrsinformationsdienst. Ganzen Beitrag lesen

15. Februar 2012

Ist das das Ende von Microsofts OEM- Geschäft in Europa?

Dass PCs und Notebooks im Bundle mit einem (Windows) Betriebssystem verkauft werden, ist Teil von Microsofts OEM- Strategie – und der Großteil der Käufer nimmt das als gegeben hin. Doch ein französischer Linux- Fan hat sich nach jahrelangem Rechtsstreit nun erfolgreich gegen Lenovo durchgesetzt. Ein gewisser Monsieur Petrus kaufte Im Jahr 2007 ein Lenovo Laptop und wollte das vorinstallierte Windows Vista nicht nutzen. Er forderte Lenovo zur Rücknahme der Software und Erstattung des Gegenwertes auf. Mit der Weigerung von Lenovo begann ein jahrelanger Rechtsstreit, der nun vor dem Gericht in Aix-en-Provence sein Ende fand: Lenovo muss dem Kunden nach Angaben der Anwendervereinigung No more Racketware neben 120 Euro für die Software nun auch 800 Euro Schadenersatz und 1000 Euro Prozesskosten zahlen. Ganzen Beitrag lesen

15. Februar 2012

IBM Docs – Kollaboration und Dokumente in gesicherter Umgebung

Wer sich mit der Dokumentenbearbeitung in seinem Unternehmen Richtung Cloud orientieren möchte, aber bislang skeptisch war, wo die Daten dann liegen und wie es mit dem Datenschutz aussieht, bekommt mit IBM Docs eine interessante Lösung geboten. IBM Docs wurde auf der Lotusphere ausgiebig vorgestellt und kann als Beta- Version auf der Greenhouse- Seite ausprobiert werden.

IBM Docs bietet Anwendungen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationstools und basiert, wie IBM betont, nicht auf Lotus Symphonie sondern wurde neu aufgebaut. Dabei steht die effektive Zusammenarbeit der Menschen im Team oder im Unternehmen im Mittelpunkt. Ganzen Beitrag lesen