15. August 2006

Aufträge sollen wie der Regen prasseln

Synaix und NetCologne feiern Richtfest im neuen Euregiocenter

Aachen: „So wie der Regen beim Richtfest werden mit Sicherheit auch neue Aufträge auf Euch niederprasseln.“ Diese zuversichtliche Prognose gab der Bauunternehmer Joachim Neßeler den beiden Bauherren und Geschäftsführern von Synaix, Michael Benden und Stefan Fritz, mit auf den Weg. Gemeinsam mit der Kölner Telekommunikationsgesellschaft NetCologne feierte das Unternehmen für Informationstechnologie Synaix nach nur vier Monaten Bauzeit das Richtfest des Neubaus Euregiocenter.

Seit im April der erste Lastwagen auf das Gelände Im Süsterfeld 6 rollte, hat sich einiges verändert. Schräg gegenüber des bisherigen Firmensitzes von Synaix, Im Süsterfeld 1, ist ein moderner Neubau entstanden, dessen Herzstück bei Bezug im November das Rechenzentrum im Untergeschoss bilden wird. Ganzen Beitrag lesen

14. August 2006

Datenstrom fließt durch das Aachener Süsterfeld

Synaix und NetCologne errichten „Euregiocenter“. Eines der modernsten und größten Rechenzentren der Region als neuer Verteilerkreis der Datenaustobahn feiert Richtfest. Synagon zeiht als dritter Nutzer mit in den Neubau.

Aachen. Der Rohbau steht, ab November wird Aachen einen neuen Verteilerkreis der Datenautobahn haben. Im Süsterfeld 6 entsteht «eines der modernsten und größten Rechenzentren der Region», sagen die Investoren Stefan Fritz und Michael Benden. Beide sind geschäftsführende Gesellschafter des Aachener IT-Unternehmens Synaix. Gleiche Funktion tragen sie beim «Euregiocenter», dessen Richtfest jetzt gefeiert wurde.

Rund 600 Quadratmeter Arbeitsfläche bietet das Bürogebäude. Synaix bezeichnet sich selbst als «Informationsarchitekt», konzipiert und betreibt als solcher Informations- und Internetsysteme. Ganzen Beitrag lesen

11. August 2006

Aachen bekommt eines der modernsten Rechenzentren der Region

synaix und NetCologne feiern am 11. August das Richtfest im Neubau Euregiocenter

Das Aachener Unternehmen synaix und die Firma NetCologne errichten im Büroneubau Euregiocenter gemeinsam eines der größten Rechenzentren der Region. Auf einer Fläche von etwa 600 m² werden das Aachener Unternehmen für Informationstechnologie und die Kölner Telekommunikationsgesellschaft noch vor Jahresende den Betrieb mit eigenen Servern und Kundensystemen aufnehmen.

Die technische Ausführung entspricht den neuesten Standards: Dazu gehören eine ausgefeilte Sicherheitstechnik, ausfallsichere Glasfaseranbindungen, mehrfache Kühlanlagen und eine autarke Notstromversorgung. Ganzen Beitrag lesen